Verjüngung - Bild.jpg

Was ist Lichttherapie?

"Lichttherapie ist die Anwendung bestimmter Wellenlängen der Lichtenergie auf Gewebe, um einen therapeutischen Nutzen zu erzielen."

Die abgegebene Energie wird dann zur Verbesserung der Zellleistung genutzt. Die Lichttherapie kann mit Leuchtdioden (LEDs) oder Kaltlasern durchgeführt werden und hat eine Vielzahl von Anwendungen in vielen medizinischen Bereichen.

Es wurde umfassend erforscht und wird von Tausenden von durch Fachkollegen begutachteten und veröffentlichten klinischen Forschungsarbeiten renommierter Institutionen aus der ganzen Welt unterstützt. Andere Begriffe, unter denen Lichttherapie bekannt ist, sind Photobiostimulation, Photobiomodulation, Photomedizin, LED-Lichttherapie, Low-Level-Lichttherapie (LLLT), Rotlichttherapie, kalte und weiche LASER-Therapie. Alle Begriffe sind korrekt, haben die gleiche Bedeutung und werden verwendet, um die Abgabe von Lichtenergie zur Behandlung einer Vielzahl von medizinischen und kosmetischen Erkrankungen zu beschreiben.

Die Behandlung ist nicht-invasiv, schmerzfrei, erfordert keine Erholungszeit und kann bei allen Hauttypen sicher angewendet werden.

Wie es Funktioniert...

So wie Pflanzen Chlorophyll verwenden, um Sonnenlicht in Energie umzuwandeln, können hochintensive Leuchtdioden (LEDs), die spezifische, bewährte Wellenlängen des Lichts nutzen, eine natürliche biostimulierende Wirkung im menschlichen Gewebe auslösen. Die Forschung hat gezeigt, dass die LED-Lichttherapie die Durchblutung steigern, die Gewebereparatur beschleunigen, Aknebakterien abtöten, Entzündungen verringern, den Tonus, die Textur und die Klarheit der Haut verbessern, die Falten unter den Augen verringern sowie Muskel- und Gelenkschmerzen, Steifheit, Spasmen und Schmerzen im Zusammenhang mit Arthritis lindern kann.

Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass Zellen Lichtteilchen (Photonen) absorbieren und ihre Energie in Adenosintriphosphat (ATP) umwandeln, die Energieform, die von den Zellen genutzt wird. Die daraus resultierende Erhöhung von ATP wird dann verwendet, um Stoffwechselprozesse zu beschleunigen, DNA, RNA, Proteine, Enzyme und andere Produkte zu synthetisieren, die zur Reparatur oder Regeneration von Zellbestandteilen, zur Förderung der Mitose oder Zellproliferation und zur Wiederherstellung der Homöostase benötigt werden. Einfach ausgedrückt: Die LED-Lichtquelle versorgt die geschädigten Zellen mit zusätzlicher Energie, so dass die Leistung der Zellen verbessert wird. Fibroblastenzellen werden zum Beispiel die Kollagen- und Elastinproduktion im Bindegewebe erhöhen, um das Erscheinungsbild feiner Linien und Falten zu verbessern und die Wundheilungsrate zu erhöhen.

FDA - Zulassung

Die FDA reguliert alle „medizinischen Ansprüche“, die von Geräteherstellern geltend gemacht werden. Dementsprechend müssen vor der rechtlichen Geltendmachung medizinischer Ansprüche durch einen Gerätehersteller diese Ansprüche von der FDA sowohl auf Wirksamkeit als auch auf Sicherheit geprüft werden. Die FDA testet die Produkte nicht selbst, aber sie analysiert die von den Herstellern oder „Sponsoren“ eingereichten Daten gründlich, um sicherzustellen, dass die Behauptungen über das Produkt als begründet gelten und dass die Benutzer der Produkte eine wirksame und sichere Leistung im Verhältnis zu den Behauptungen erwarten können.

Ein medizinisches Lichttherapiegerät von der FDA „genehmigen“ zu lassen, ist ein strenger, zeitaufwändiger und teurer Prozess. Hersteller medizinischer Geräte, die eine FDA-Zulassung anstreben, demonstrieren der Öffentlichkeit ihr Engagement für die Bereitstellung sicherer und wirksamer Produkte. Im Wesentlichen setzen sie ihr Geld dort ein, wo ihr Mund ist. So werden Medizinprodukte, die eine FDA-Zulassung erhalten, von Unternehmen hergestellt, die das öffentliche Interesse im Auge haben und nicht versuchen, Bundesvorschriften zu umgehen, indem sie ihre Produkte auf den Markt bringen.

Wenn Sie sich für FDA-zugelassene Medizinprodukte entscheiden, können Sie sicher sein, dass eine angemessene Regulierung und behördliche Aufsicht durchgeführt wurde. FDA-Zulassung bedeutet, dass die Wirksamkeit und Sicherheit des von Ihnen gekauften Geräts bei bestimmungsgemäßer Anwendung bestätigt wurde. Damit ein medizinisches Gerät die FDA-Zulassung erhält, muss jede Komponente des Geräts die Inspektion bestehen – einschließlich aller Quellen, Lieferanten und Hersteller. Ohne FDA-Regulierung werden weder das Gerät selbst noch seine Lieferanten für Qualitätskontrollen oder Herstellungsstandards zur Verantwortung gezogen, was zu einem Produkt führt, das unter Umständen erheblich weniger wirksam und oft auch erheblich weniger sicher ist als FDA-zugelassene Geräte.

Celluma ist zudem in der Europäischen Union CE-gekennzeichnet als medizinisches Gerät der Klasse IIa für die Wundheilung der Haut und ist das einzige Gerät seiner Art, das diesen Status erreicht.